Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444

Vom Bierzelt ins Ministerium

Über 400 Mitgliederinnen und Mitglieder der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG besuchten den EVG-Eisenbahnertag auf dem Nürnberger Volksfest. Der Bayerische Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart (CSU) war zu Gast. Mittendrin mobifair mit einem „Rucksack voller Sozialstandards“, der dem Minister übergeben wurde. Helmut Diener, Vorsitzender des Vorstands mobifair, benannte die unbefriedigende Ausschreibungspolitik in Bayern als Grund für die Übergabe des symbolischen Geschenkes. „Die Leidtragenden der Vergaben im Schienenpersonennahverkehr SPNV und öffentlichen Personennahverkehr ÖPNV, also Bahn und Bus, sind die Beschäftigten. Die Gewinner sind die Kämmerer“, so Diener in seiner Wortmeldung und betonte weiter, „Man müsse der Arbeit der Busfahrer wieder mehr Respekt zollen und darf sie im Ausschreibungswahn nicht alleine lassen. Das was derzeit stattfindet gleicht eher Arbeitsplatzklau und Lohnraub. Das Gleichgewicht ist weg. Zuviel Entgelt heißt zu teuer, dadurch drohen Leistungs- und Arbeitsplatzverluste. Umgekehrt heißt das, mehr Arbeit für wenig Einkommen. Es ist Unsinn immer mehr die Billigheimer der Branche zu beauftragen, die keinen Wert auf gute Beschäftigungsbedingungen legen. Auch bei der Schiene ist es unerklärlich, dass auf das billigste Angebot gesetzt wird. Denn dadurch verlieren wieder die Kolleginnen und Kollegen, die die Arbeit machen.“ Helmut Diener bekam große Zustimmung aus dem vollen Bierzelt des Lössel-Wirts. „Das muss besser werden, Herr Staatsminister und wir helfen gerne dabei“. Mit diesen Worten übergab er den Rucksack. Der bayerische Verkehrsminister stimmte einem persönlichen Gespräch zu und es wurde ein Treffen im Ministerium vereinbart.

Der Gastgeber Martin Burkert, EVG-Vorstand, forderte ein Tariftreuegesetz in Bayern. „Hier sind wir neben Sachsen die einzigen, die ein solches Gesetz immer noch nicht vorangebracht haben. Die Notwendigkeit ist gegeben und spürbar“. Auch das Thema freie Mitfahrt bei Dienstfahrten in allen Bahnen wurde eingefordert. Hier machte der Staatsminister Zugeständnisse, die auf ein positives Ergebnis hoffen lassen. Herr Staatsminister Dr. Reichhart, wir kommen!