Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444

BMAS will Ausbeutung und Menschenhandel stärker bekämpfen

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales rüstet sich in der Bekämpfung gegen Zwangsarbeit, Ausbeutung und Menschenhandel. In einer Experten-Konferenz wurden Konzepte und Dringlichkeiten erarbeitet. Dabei konzentrierten sich die Schwerpunkte auf die Strafjustiz durch die Schaffung von Schwerpunktstaatsanwaltschaften, auf das Verbot von Werkverträgen bei einem Risiko des Missbrauchs und auf risikoorientierte Kontrollen.

mobifair begrüßt, dass sich Expertinnen und Experten zusammen mit dem BMAS darüber Gedanken machen, wie Menschenhandel und Ausbeutung verhindert werden können. Kriminalität hat am Arbeitsplatz überhaupt nichts verloren! Arbeitnehmer*innen müssen geschützt werden. Zwangsarbeit, Menschenhandel und Ausbeutung ist kriminell und gehört hart bestraft. Die Missbrauchsrate ist viel zu hoch und deshalb sind Kontrollen und die Einrichtung einer eigenen Justiz zur Bekämpfung dieser Verletzung von Menschenrechten der richtige Weg. Wir werden dem BMAS und den zuständigen Behörden auch in Zukunft zuarbeiten und unseren Beitrag dazu leisten.