Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444

Tatort Führerstand

Faire Zugfahrten? Ehrlich und sicher unterwegs?

Der Schienengüterverkehr in Europa ist gewaltig. Menschen arbeiten Tag und Nacht, damit die Waren an ihr Ziel kommen. Doch wie sieht es mit den Rahmenbedingungen aus? Ausbildung, Befähigungen, Leiharbeit, Arbeitszeiten, Ruhezeiten und Kontrollen sind nicht ausreichend geregelt.Wer einen fairen und sicheren Transport auf der Schiene will, der muss dafür sorgen, dass dieser auch kontrolliert stattfindet.




Fernseh-Beiträge
7. September 2016 – Güterverkehr: Fahren bis zum einschlafen – BR Kontrovers
30. August 2016 – Lokführer – übermüdet auf der Schiene – NDR Panorama 3

Meldungen

    • Willkommen in der heilen Welt der Lokführerhändler, der gierigen Ausbildungsschulen und der dubiosen Eisenbahnverkehrsunternehmen. Vielleicht auch willkommen in der heilen Welt des Eisenbahn-Bundesamtes, anderer Behörden und der Politik, die das Thema völlig ignoriert. Es reicht. mobifair hat mit einer Strafanzeige die Staatsanwaltschaft Dresden aufgefordert Ermittlungen wegen …

      Weiterlesen

    • Vom 28. bis 30.06. trafen sich die Vertreter*innen der Lokführer der Eisenbahnergewerkschaften aus Österreich, Schweiz, Luxemburg und Deutschland bei mobifair in Frankfurt. Aus den Länderberichten wurde klar, dass die verkehrspolitischen Themen vergleichbar sind: Überall fehlt Personal. Auch die aktuelle EU-Konsultation zur neuen Triebfahrzeugführerrichtlinie wurde diskutiert. Die …

      Weiterlesen

    • Das dubiose Unternehmen in Dresden droht den betroffenen Lokführer-Kollegen weiter. Sie sollen noch eine höhere anteilige Summe für ihre Ausbildung zahlen. Diese Ausbildung war notwendig, damit die Vorgaben für die Zugfahrten in Deutschland eingehalten werden. Das sollte Sache des Arbeitgebers sein und rechtfertigt in keinster Weise, dass …

      Weiterlesen

    • „Wir fordern das EBA auf, uns als Lokführer vor solchen Unternehmen zu schützen…“, verlangen die Lokführer*innen der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft von ihrer Bundesbehörde. Nicht lange ist es her, da musste mobifair feststellen, wie ein Bahnunternehmen mit Sitz in Dresden, Lokführer*innen aus Osteuropa ausbeutet. Menschen, die mit voller Hoffnung nach Deutschland kommen und auf eine …

      Weiterlesen

    • Wenn in der Eisenbahn-Branche Menschen ausgenutzt und ausgebeutet werden, muss man sich die Frage stellen, wer da alles ein Auge zudrückt. Wir tun das als Verein mobifair nicht! mobifair hat in der Vergangenheit bereits mehrfach über die Arbeitsbedingungen der Lokführer aus Osteuropa und den dubiosen Machenschaften …

      Weiterlesen

    • Wir nennen Verbrechen beim Namen. Für uns sind Machenschaften, deren Geschäftsmodell darauf basiert, die Hilflosigkeit und die Unwissenheit von Menschen auszunutzen und diesen noch Angst zu machen, beschämend. Wenn das noch in der Branche von Eisenbahnverkehrsunternehmen geschieht, muss man sich die Frage stellen, wer da alles …

      Weiterlesen

    • „Nepper, Schlepper, Lokführeranfänger“ – frontal berichtet am 22.Februar über mobifair-Recherche Am 22. Februar wird das ZDF-Magazin frontal über die mobifair-Recherche zu den Lokführern aus der Ukraine berichten. Die Sendezeit wird 21 Uhr sein. Zur Vorgeschichte: Wieder einmal mehr musste mobifair feststellen, dass es nicht für jedes …

      Weiterlesen

    • Immer wieder setzt sich mobifair für eine Novellierung der Triebfahrzeugführerscheinverordnung, kurz TfV, ein. Leider haben wir viel zu oft feststellen müssen, dass die Ausbildungsqualität in vielen Lokführerschulen mangelhaft ist. Was fehlt sind klare Vorgaben, wie ein einheitlicher Rahmenlehrplan, der genau festlegt, wie die Ausbildung aufgebaut sein …

      Weiterlesen


Alle Meldungen