Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444

Kosovo-Köln: Pendeln ohne Pausen

Komplette vier Tage waren zwei Busfahrer nach Angaben der Polizei Karlsruhe zwischen Kosovo und Deutschland quasi im Pendelverkehr unterwegs. Pausen Fehlanzeige. Bei einer Kontrolle am Busbahnhof Karlsruhe stellten Beamte fest, dass die 53- und 56-jährigen Busfahrer ohne jegliche Pause auf Tour waren und auch beabsichtigten, ihre Fahrt ohne Unterbrechung in Richtung Kosovo fortzusetzen. Nun droht ihnen und dem Busunternehmer, der nach Auskunft der Polizei schon mehrfach diesbezüglich negativ auffällig war, zunächst eine Gesamtstrafe von 4000 Euro. Möglicherweise verhängt das Bundesamt für Güterverkehr nach Prüfung noch eine weitere Geldstrafe.

Die Route Köln-Kosovo, auf der der Bus unterwegs war, wird von dem kosovarischen Unternehmen regelmäßig bedient, so die Polizei Karlsruhe. „Gerade diese Strecken hat mobifair schon immer als äußerst ‚anfällig’ für Lohn- und Sozialdumping betrachtet“, sagt Helmut Diener. Was hier mit den Busfahrern passiere, sei klare Ausbeutung. Außerdem würden die Unternehmen die Verkehrssicherheit fahrlässig gefährden. „Hauptsache, es wird verdient, alles andere ist diesen Betrieben egal“, urteilt er.

Wie es aussieht, lohnt sich diese „Firmenpolitik“ kräftig. Denn offensichtlich hat auch eine mehrmalige Strafzahlung von 4000 Euro keine nachdrückliche Wirkung.