Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444

Eisenbahner-Protest in Berlin

Gegen die ihrer Ansicht nach zunehmende Benachteiligung der Schiene haben Eisenbahnerinnen und Eisenbahner in Berlin protestiert. Hintergrund ist die Absicht des Bundestages, noch in dieser Woche ein Gesetz zu Lasten des Schienenpersonenfernverkehrs zu verabschieden. mobifair war vor Ort und unterstützte die Demonstranten.

Es geht unter anderem um Preissteigerungen bei Trassengebühren, die der Fernverkehr der Deutschen Bahn tragen soll, wenn die Länder nicht zahlen wollen. Der wiederum kommt finanziell bereits jetzt an seine Grenzen, bei weiteren Kostenbelastungen drohen Streckenstilllegungen und negative Folgen für die Mitarbeiter.

„Die drohende Entscheidung des Bundestages wird auch Arbeitsplatzverluste zur Folge haben“, sagte der Vorsitzende der EVG, Alexander Kirchner, in Berlin. Er forderte mehr Kostengerechtigkeit und faire Wettbewerbsbedingungen. Fernbusse zahlten keine Maut, für Lkw werde sie gesenkt, nur die Schiene würde immer weiter belastet. Kirchner sagte, man brauche Rahmenbedingungen für mehr und nicht für weniger Eisenbahn.