Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444

BDO: Polizeikontrollen im Busbereich sind überflüssig

In einem Bericht des WDR zum Thema Buskontrollen zeigt der Verband Deutscher Omnibusunternehmen BDO eine unglaubliche Haltung. Laut des Berichtes in der Lokalzeit hält der BDO Polizeikontrollen im Busbereich für überflüssig. BDO-Sprecher Johannes Krems spricht den Polizisten sogar die Eignung für solche Kontrollen ab. „Das ist nicht hinnehmbar. Die Polizei in Frage zu stellen und deren Kontrollen anzuzweifeln ist der absolut falsche Weg. Im Gegenteil, man muss die Gefahr endlich ernst nehmen, anstatt sie zu verharmlosen“, fordert mobifair-Vorstand Helmut Diener.

Der Bericht des WDR macht auf die Sicherheitsmängel und die fehlenden Lenkzeitunterbrechungen und fehlenden Ruhezeiten aufmerksam. Eine Gruppe von Jugendlichen musste ihren Start in die Ferien um zehn Stunden verschieben, da der Bus, der sie in den Urlaub bringen sollte Mängel aufwies.

Ein Busfahrer berichtete von Kollegen, die unter der Woche ihrer Arbeit nachgehen und dann im Anschluss am Wochenende noch im Reisebusverkehr tätig sind. Da fehlt jegliche Erholung.

Helmut Diener beantwortet Fragen zur Problematik und fordert härtere Strafen, insbesondere für die Unternehmen. Die Fahrer werden oft in prekäre Situationen gedrängt. „Die Unternehmen müssen mehr in die Verantwortung genommen werden. Ein Strafe muss stärker die Unternehmen treffen, als den Fahrer selbst.“

Buskontrollen Lokalzeit Ruhr WDR – kompletter Beitrag

Buskontrollen Lokalzeit Ruhr WDR – Gespräch mit Helmut Diener