Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444
Allgemein

Ökologisches Bewusstsein über den Wolken

30. Juni 2011 – Solarenergie und Biosprit – auch die Flugzeugindustrie macht sich mittlerweile so ihre Gedanken über Ökologie. Die Alltagstauglichkeit der bei der Luft- und Raumfahrtmesse in Paris vorgestellten Modelle bleibt allerdings noch fraglich.

Der sonnenbetriebene „Solar Impulse“ landete nach 16 Flugstunden in Paris – Abflughafen war Brüssel. Allerdings hat sein Erfinder auch keine Passagierflüge im Sinn, sondern „eine Demonstration, wie man Energie sparen kann – ein Flugzeug, das ohne Treibstoff fliegt“. Langfristig will auch Airbus die Sonnenenergie nutzen, um beispielsweise Bordtechnik zu betreiben. Mit der Kraft der Sonne allein, so die Aussage des Flugzeugherstellers, lasse sich ein A 380 aber nicht fliegen. Daher setzt man für die Zukunft auf biologisch hergestellten Treibstoff und verbrauchsreduzierte Triebwerke.

Im Jahr 2050 sollen ausschließlich mit Biosprit angetriebene Überschalljets unterwegs sein. EADS kalkuliert mit Reisezeiten von 90 Minuten zwischen Frankfurt und New York oder zweieinhalb Stunden auf der Strecke Frankfurt-Tokio.