Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444

DB Regio testet Bodycams für Kundenbetreuer

Die Deutsche Bahn AG startet einen Pilotversuch mit Bodycams für ihre Kundenbetreuer im Nahverkehr. Im April sollen zunächst die Beschäftigten in Nordrhein-Westfalen und auf bestimmten Strecken in Bayern mit der Technik ausgerüstet werden. Die Verkehrsgewerkschaft EVG erhofft sich von der Einführung eine Hilfe für die Mitarbeiter bei der Bewältigung von Konfliktsituationen, es sei ein gutes Zeichen in Richtung der Beschäftigten. Ein Pilotversuch bei DB Sicherheit habe ganz klar gezeigt, dass der Einsatz von Bodycams die Situation deutlich beruhigen könne, so die Gewerkschaft.

Für mobifair, das bei den Themen „Sicher unterwegs“ und vor allem „Ruf Robin!“ eng mit der EVG zusammenarbeitet, ist das Vorhaben der DB eine richtige Entscheidung. „Bei der immer mehr zunehmenden Gefährdung der Mitarbeiter, besonders der Zugbegleiter im Nahverkehr, können Bodycams mehr Sicherheit bringen“, urteilt Helmut Diener. Besonders Nordrhein-Westfalen ist ein Brennpunkt der Gewalt gegen Bahnmitarbeiter. Nach Angaben der EVG erfolgte 2018 mehr als jeder dritte Übergriff auf Kundenbetreuer in diesem Bundesland. 844 Beleidigungen, 1056 Bedrohungen, 309 Angriffe, 22 sexuelle Belästigungen wurden gezählt, insgesamt seien es 1720 gemeldete Vorfälle gewesen. 2017 lag diese Zahl noch bei 1375.