Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444

Ausbildungsberuf braucht klare Regelungen

Die Lokführer in der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft fordern klarere Regelung für die Ausbildung und eine Mindestausbildungszeit von zwölf Monaten. Auch mobifair vertritt seit langem die Ansicht, dass Handlungsbedarf besteht. Dazu gehört auch die Einführung einer neutralen Prüfungsinstanz.

EVG und mobifair beziehen weiter klar Position, was den Ausbildungsberuf Lokführer anbelangt. Beide fordern unter anderem, dass der Führerschein erst nach Beendigung der gesamten Ausbildung ausgehändigt werden darf und nicht schon nach Ablegung der ersten Modulprüfungen. Derzeit ist es theoretisch möglich, bereits nach zwei Wochen Ausbildung einen Führerschein zu beantragen.

Bei Funktionsausbildungen soll die Mindestausbildungszeit zwölf Monate betragen. Zudem sollen Prüfungen vor einer neutralen Instanz wie etwa der IHK abgelegt werden. Diese Forderungen wurden auch von mobifair bereits erhoben, ebenso wie nach Einrichtung einer zentralen Prüfungsdatenbank.