Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444
Allgemein

Vorwurf oder Wahrheit – missachten Lokführer absichtlich Signale?

16. Januar 2015 – Kann das wahr sein? Lokführer ignorieren absichtlich haltzeigende Signale oder fahren, ohne den vorgeschriebenen Halt zu beachten, durch Bahnhöfe? Angeblich Aktionen von möglicherweise „zwangsrekrutierten“ Mitarbeiten, die das Unternehmen dazu bringen sollen, Kündigungen auszusprechen.

In einem Forumseintrag von „Drehscheibe online“ wird berichtet, dass Lokführer der vlexx „vom Arbeitsamt zwangsvermittelt“ den Beruf ergreifen mussten, weil man ihnen gedroht habe, die „Sozialleistungen“ zu streichen. Im Dezember sollen einige von ihnen daraufhin ohne den Halt zu beachten, durch einen Bahnhof gefahren und dreimal soll mit Absicht ein haltzeigendes Signal missachtet worden sein. Alles mit dem Zweck, das Unternehmen zur Kündigung zu bewegen. vlexx verlangt im Fall der Kündigung von Seiten der Mitarbeiter bis 25000 Euro, um die Ausbildung zu re-finanzieren.
Das Unternehmen, nach eigenen Angaben „die Länderbahn“, betreibt seit Dezember 2014 auch Strecken im Südwesten, hauptsächlich in Rheinland-Pfalz und dem Saarland und gehört zur Netinera-Gruppe.
Das Buhlen um Lokführer wird immer dubioser, sagt mobifair-Vorstand Helmut Diener, vor allem die Geschäftemacherei mit der Ausbildung. Anscheinend würden nicht nur Menschen ohne Arbeit gedrängt, diesen Beruf zu ergreifen, obwohl sie sich dafür nicht geeignet fühlen sondern immer mehr sogenannte „Schulen“ machten mit den Bildungsgutscheinen Geschäfte. Eine versteckte Bewerbung von mobifair ergab, dass Ausbildung nur erhält, wer aus der Arbeitslosigkeit kommt und einen Bildungsgutschein mitbringt. Diener: „Der ist bis zu 22.000 Euro wert und damit kann man gut Geld verdienen. Noch mehr, wenn man die Regeln einer guten Ausbildung nicht so ernst nimmt“.

Diese Praktiken müssen gestoppt werden, meint mobifair. Schlecht ausgebildete Lokführer oder „Zwangsarbeit“ kann nicht gut gehen. Die Tätigkeit eines Lokführers erfordert neben einer guten Qualifikation hohe Konzentration und vor allem auch Ehrgeiz. Wer das nicht hat, scheitert und dann wird es gefährlich auf den Schienen.
Diese Vorfälle sind ein klarer Fall für das EBA und mobifair wird das zur Anzeige bringen.