Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444
Allgemein

Fahrplanwechsel verlegen

28. März 2013 – Der übliche Fahrplanwechsel bei der Bahn im Dezember bringt zusätzlichen Stress, beklagt das Fahrpersonal in der EVG und fordert eine Verlegung auf die Wochenenden der Uhrzeitumstellung. Dafür müsste allerdings eine europäische Verständigung her. Die Europäische Transportarbeiter Föderation ETF soll nun mit den Unternehmen verhandeln.

Durch die Fahrplanwechsel im Dezember und damit zusammenhängende Schichtplanumstellungen seien familiäre Planungen für Weihnachten und Silvester kaum möglich, informiert die Gewerkschaft EVG. Die Eisenbahner wollen sich für eine Verlegung auf die Wochenenden der Zeitumstellung im März und Oktober einsetzen. Voraussetzung dazu wäre eine Einigung auf europäischer Ebene. Zwischen dem europäischen Unternehmensverband CER und der ETF sollen entsprechende Verhandlungen aufgenommen werden. Die EVG startet in Deutschland eine Unterschriftenaktion. Der Gesamtbetriebsrat DB Regio und der Spartenbetriebsrat haben die Forderung aufgenommen.

Seit 2002 wird in Deutschland immer am zweiten Wochenende im Dezember der „Jahresfahrplan“ eingeführt. Die früheren Sommer- und Winterfahrpläne gehörten damit der Vergangenheit an. Im Juni gibt es seitdem nur noch einen „kleinen Fahrplanwechsel“. Die Bahn folgte damit einem Beschluss des Forum Train Europe (FTE).Eine Veränderung der festgelegten Daten setzt auch eine europäische Verständigung voraus.