Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444
Allgemein

„Ihre Papiere bitte“ – EBA unterstützt mobifair-Forderung

20. Juli 2012 – Mit Volldampf, aber ohne Papiere unterwegs. Die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft verweigert ihren Lokführern die Führerscheine – entgegen aller verbindlichen Regelungen. mobifair hat das Eisenbahnbundesamt EBA informiert .

„Wenn ein für den öffentlichen Verkehr zugelassenes Eisenbahnverkehrsunternehmen seinen Lokführern keine Führerscheine und Beiblätter aushändigt, kann die Dokumentation des Sicherheitsmanagementsystems nicht den Anforderungen des AEG an einen sicheren Betrieb entsprechen“, schreibt mobifair-Geschäftsführer Helmut Diener an das EBA. Obwohl einige Lokführer des Unternehmens ihre Qualifikationsnachweise verlangt hätten, seien ihnen diese vom Arbeitgeber verweigert worden.

Das EBA hat reagiert und mobifair darüber informiert, dass die SDG aufgefordert werden soll, diese Praxis zu beenden. Der Landesbevollmächtigte für Bahnaufsicht des Freistaates Sachsen wurde gebeten, sich dieser Angelegenheit anzunehmen, schreibt Referatsleiter Überwachung und Betrieb Hartmut Beschow, „mit dem Ziel, die SDG davon zu überzeugen, dass den Triebfahrzeugführern dieser Gesellschaft ein Triebfahrzeug-Führerschein auszustellen ist“. „Jetzt ist die SDG am Zug“, kommentiert Helmut Diener.