Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444
Allgemein

mobifair: Gesetzlicher Mindestlohn muss her

Immer mehr Menschen arbeiten in Deutschland zu Niedriglöhnen. Auch in der Transportbranche wird trotz voller Auftragsbücher immer seltener nach Tarif bezahlt. mobifair ist für die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 Euro pro Stunde.

Nach einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung arbeiten 32 Prozent aller Vollzeitbeschäftigten in Deutschland im Niedriglohnbereich. Das bedeutet für die Betroffenen Armut trotz Arbeit, so mobifair-Geschäftsführer Helmut Diener. „Es ist unverständlich, dass sich Teile der Politik in Deutschland immer noch gegen Existenz sichernde Löhne sperren“, sagte er.

Andere europäische Länder mit machen bereits gute Erfahrungen mit gesetzlichen Mindestlöhnen. In der Bundesrepublik dagegen ist die Niedriglohnbeschäftigung in den vergangenen Jahren so stark gestiegen wie in keinem der europäischen Nachbarländer. „Damit muss endlich Schluss sein“, so Diener, „es kann nicht sein, dass zum Beispiel Lkw-Fahrer mit einem 16-Stunden-Arbeitstag nicht mehr als sechs Euro pro Stunde verdienen. Das ist ein Armutszeugnis für unser Land“.