Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444
Allgemein

Werkvertrag statt Leiharbeit

7. September 2012 – Leiharbeit ist out. Die Lohnuntergrenze, die seit Anfang des Jahres für den Bereich Zeitarbeit gilt, macht es für Unternehmen uninteressanter Leiharbeiter zu beschäftigen. Dafür kommen immer mehr Personaldienstleister, vermehrt aus Osteuropäischen Ländern, auf die Idee Arbeiter mit Werkverträgen an deutsche Unternehmen zu verschachern.

Wie der Personaldienstleister.de mitteilt wächst die Zahl der Agenturen in diesem Bereich stetig. So wirbt das Unternehmen TimeJob aus Polen: „Polnischer Dienstleister schließt Werkverträge in Deutschland.“ und kündigt an noch dieses Jahr weiter zu expandieren. Es droht eine neue Welle des Mißbrauchs mit Arbeitnehmern aus Osteuropa.

Leiharbeit ist nicht mehr profitabel genug, jetzt werden Menschen mit Werkverträgen gehandelt. Fakt ist, dass egal unter welchem Namen die unseriösen Vermittler die Arbeitnehmer an die Unternehmen bringen, die Menschen, die letztendlich die Arbeit machen, die leidtragenden sind. mobifair sagt, egal unter welchem Deckmantel, es bleibt moderner Menschenhandel.

mobifair fordert die Rückkehr zum Regelarbeitsverhältnis. Das muss wieder der Standard werden. Arbeit in den Betrieben muss grundsätzlich auch von den Betriebsangehörigen durchgeführt werden. Nur so erreichen wir einen verantwortungsvollen Umgang mit Menschen und der Wertschätzung ihrer Arbeit!