Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444
Allgemein

Dringender Verdacht des Lohnwuchers und des Sozialabgabenbetrugs

Einen neuen Verdachtsfall von Lohn- und Sozialdumping hat mobifair in Brandenburg an Zoll, deutsche Rentenversicherung und Deutsche Bahn gemeldet.
Nach Recherchen von mobifair e. V. hat ein Unternehmen der Sicherheitsbranche seinen Mitarbeitern auf einer Bahnbaustelle einen Stundenlohn von 3,51 EURO (BRUTTO) gezahlt.
Netto wurde den Mitarbeitern ein weiterer Zuschlag unter der Bezeichnung „Auslöse“ gewährt.
Diese „Auslöse“ wurde ohne Lohn- und Sozialabgaben direkt ausgezahlt, ohne dass den Mitarbeitern ein Verpflegungsmehraufwand entstanden wäre.

Es besteht der dringende Verdacht, dass durch diese Regelung Lohn- und Sozialabgaben hinterzogen wurden.

Zur Prüfung der Vorwürfe wurden die Hinweise an die deutsche Rentenversicherung, den Zoll (Finanzkontrolle Schwarzarbeit) und die Deutsche Bahn als Auftraggeber weitergeleitet.
Es darf nicht sein, dass sich Unternehmen länger auf dem Rücken der Beschäftigten und der Allgemeinheit einen Wettbewerbsvorteil erschleichen. Vergehen gegen die Sozialversicherungspflicht müssen konsequent geahndet werden.
In diesem Fall soll es sich um ein sogenanntes „Sub-Sub“-Unternehmen handeln. Wenn sich der Verdacht bestätigt, darf dieser Betrieb sowie dessen Auftraggeber keine weiteren Aufträge mehr von der Bahn erhalten. Zudem ist ihm die Präqualifikation abzuerkennen.

mobifair recherchiert, deckt auf und zeigt an!