Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444
Allgemein

ÖPNV-Ausschreibung mit sozialer Besitzstandswahrung

mobifair lobt Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH, VRN
ÖPNV-Ausschreibung mit sozialer Besitzstandswahrung

Es geht doch, lobt Helmut Diener, Geschäftsführer von mobifair e. V. das Verhalten des Aufgabenträgers VRN, der in einer Ausschreibung vorgegeben hat, dass das Personal des bisherigen Betreibers mit voller Sicherung der Besitzstände vom neuen Betreiber übernommen werden muss. So geschehen in Zweibrücken im Rahmen einer Ausschreibung des dortigen Linienbündels für den ÖPNV. Insbesondere wurden mit dieser Maßnahme Busfahrer und Werkstättenarbeiter vor Arbeitsplatzverlust und einer Minderung ihrer Sozialstandards geschützt. Die Verpflichtung hierfür basiert auf der Grundlage der EU-Verordnung 1370/2007.

 

Mit dem Fingerzeig auf die Gebietskarte des VRN wurde vor Ort vereinbart, dass man künftig vorbildlich bei der Sicherung der Lohn- und Sozialstandards handeln will. Nach Möglichkeit auch über die Gebietsgrenzen. Das Foto zeigt von links Helmut Diener, Werner Schreiner, Karl-Heinz Zimmermann

 

Der Geschäftsführer des VRN, Werner Schreiner, erklärte gegenüber mobifair, dass dies für den Aufgabenträger und die kommunalen Besteller selbstverständlich ist, alles dafür zu tun, dass die Arbeitnehmer bei Ausschreibungen vor Lohn- und Sozialdumping geschützt bleiben. Die nächste Ausschreibung steht in Worms an und dort soll genauso verfahren werden. Karl-Heinz Zimmermann, Vorsitzender von mobifair bewertete dieses Verhalten als Erfolg der Arbeit von mobifair und bedankte sich beim Geschäftsführer des VRN persönlich für dieses lobenswerte Verhalten.

Bravo VRN!