Suche Menü
mobifair auf Facebook Suche
  • Dumping-Melder
  • 0800 2844444
Allgemein

Gute Arbeit – faire Beschäftigung

19. November 2014 – Vier Jahre Fairnessabkommen zur Absicherung von Sozialstandards bei der Vergabe von Aufträgen der Deutschen Bahn an externe Dienstleistungsunternehmen waren Anlass, mit einer hochkarätigen Expertenrunde zu besprechen, wie das Verfahren in der Praxis läuft.

In der Diskussion wurden zwischen Vertretern der DB AG aus den Bereichen Einkauf, Fahrwegdienste und der DB Netz AG, sowie Geschäftsführern der Dienstleistungsunternehmen und ihres Interessenverbandes ÜGG Überwachungsgemeinschaft Gleisbau e.V. Anregungen und Erfahrungen ausgetauscht. Gemeinsames Ziel war es, qualitativ hochwertige Dienstleistungen mit fairen Beschäftigungsbedingungen zu verknüpfen. Dr. Roland Bosch von der DB Netz AG machte deutlich, dass ein enger Dialog notwendig ist, damit schwarze Schafe am Markt keine Chance haben. Der Hauptgeschäftsführer der ÜGG, Bernd Kaiser, sprach sich für eine Überprüfung der Verbundaufträge aus, um einem unfairen Preisdruck entgegenzusteuern. Der stellvertretende Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG, Klaus-Dieter Hommel, regte eine Arbeitsebene an, die alle Punkte des Fairnessabkommens nochmals einem „Praxistest“ unterzieht und bei Bedarf Anpassungen erarbeitet. Dabei seien faire Entgeltstrukturen sicher zu stellen. Außerdem solle geprüft werden, ob der Tarifvertrag für den Bereich Fahrwegdienste als repräsentativer Tarifvertrag Verwendung finden kann. mobifair-Vorstand Helmut Diener forderte in der Runde weiter nachhaltige Kontrollen und regte ein „soziales“ Gütesiegel an. Ebenso sollte die Tätigkeit des Sicherungspostens aufgewertet werden, um berufliche Aufstiegsmöglichkeiten zu schaffen und zu fördern. Lohn- und Sozialdumping darf in Ausschreibungen keinen Platz haben, so Diener: „Gute Arbeit bekommt man nur mit fairer Beschäftigung“.

Alle Experten waren sich einig, das Thema im kommenden Jahr offensiv anzugehen und Lösungen zu finden, die allen Beteiligten gerecht werden. mobifair wird die organisatorische Steuerung übernehmen.

Teilnehmer der Expertenrunde waren Karl-Heinz Annecke, GSS GleisbauSicherung; Thomas Radinic, TRS GmbH; Gerhard Ameis, NWS Bahnservice GmbH; Bernd Kaiser ÜGG; Helmut Diener, mobifair; Klaus-Dieter Hommel, EVG; Ulrich Rötzheim, EVG; Dieter Schäffer, mobifair; Stephan Krüger, DB AG Beschaffung FM; Dirk Sauer, Beschaffung Infrastruktur; Thomas Hempe, DB Netz AG; Niels Tiessen DB Netz AG; Peter Usko, DB Fahrwegdienste GmbH, Nelli Beller, mobifair; Hinrich Hinrichsen, AEB Absicherung und Eisenbahnbau Berlin und Jürgen Aiglstorfer, SITBU Bahndienste GmbH.